Wohnungskredit

Wohnungs-Kredit nennt man den Kredit dann, wenn er für die Investition in eine Mietwohnung (Genossenschaftswohnung) verwendet wird. Es handelt sich hierbei nicht um einen Hypothekarkredit, sondern um eine nicht besicherte Finanzierung von Einrichtungsgegenständen oder auch zur Umgestaltung der Mietwohnung (ausmalen, Heizung, Umbau, etc.) Auch einen Wohnungskredit kann man als Sofortkredit bekommen. Diese Kredite werden bei manchen Banken mit einem etwas billigeren Zinssatz angeboten. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre – in Ausnahmefällen maximal 15 Jahre.