Bürgen und Kredite

Im Kreditgeschäft kommen Bürgschaften häufig dann zum Tragen, weine eine Finanzinstitut die Bonität des Kreditnehmers nicht für ausreichend befindet, einen Kredit zu vergeben.

Denn nur durch eine zusätzliche Sicherheit kann das erhöhte Ausfallsrisiko für die Bank ausgeglichen werden.  Meist ist es so, dass sich Ehegatten bei einer größeren Anschaffung oder beim Kauf einer Immobilie gegenseitig zum Bürgen machen und gemeinschaftliche unterschreiben.

Ebenso helfen Eltern und häufig nahen Verwandten mit einer Bürgschaft aus, wenn die finanzielle Zukunft der Nachkommen gesichert werden soll, so zum Beispiel wenn den Kindern beim Hausbau geholfen werden soll.

Risiken bei Bürgschaften

Für den Bürgen bedeutet die Übernahme einer Bürgschaft das Eingehen einer Haftung. Kann der Kreditnehmer seine Zahlungen nicht mehr leisten, so haftet der Bürge für die bestehenden Schulden.

Gerade bei Scheidungen kommt es immer wieder dazu, dass Bürgschaften bereut werden und den Bürgen das Ausmaß der Haftung erst zum Zeitpunkt des Endes der Ehe vollkommen klar wird. Manche Partnerschaft wird auch nur deshalb aufrechterhalten, weil die Schuldenlast bzw. Bürgschaften für eine Person nicht tragbar ist und die Ehe nur aus diesem Grund nicht aufgelöst wird.

Wenn sie daher  eine Bürgschaft für einen Kredit unterschreiben, dann sollten Sie die Folgen berücksichtigen, die eine solche Unterschrift bewirken kann. Es ist immer ratsam zu hinterfragen, für welchen Kreditzweck eine Kredit aufgenommen werden soll und ob es Sinn macht, für diesen Zweck ein Risiko einzugehen. Zum anderen sollte man das Finanzgebaren des Kreditnehmers hinterfragen und prüfen, ob die betreffende Person schon früher finanzielle Probleme hatte – und warum. Besser Vorsicht als Nachsicht!

In jedem Fall sollten Sie Bürgschaften nur für Personen übernehmen, denen Sie vertrauen können. Es hilft zu prüfen, ob die kreditnehmende Person schon früher finanzielle Schwierigkeiten hatte. Stellen Sie eine einfache Rechnung für sich an, um zu sehen, ob der Kreditnehmer die Schulden auch wirklich zurückzahlen kann und ob bereits andere schulden bestehen.  Gehen Sie also auf Nummer Sicher.